Spiegel sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Bevor man das Haus verlässt, wirft man einen letzten Blick in den Spiegel im Flur. Während des Zähneputzens betrachtet man sich kritisch und ein bisschen müde im Spiegelbild. Ohne Spiegel im Schlafzimmer fällt die Kleiderauswahl um einiges schwerer.

Spiegel sind nicht nur praktisch, sie sind auch unglaublich dekorativ. In jedem Zimmer sorgen sie für hübsche Akzente und ziehen alle Blicke auf sich.

Lass die Sonne rein: Mehr Licht für dunkle Räume

Dunkle Räume gewinnen mit Spiegeln aller Formen und Größen an Helligkeit. Gegenüber einem Fenster oder einer Glasoberfläche platziert, lenken sie natürliches Licht um und erleuchten Ecken und Nischen, in die sich kein Sonnenstrahl verirrt. Ein echter Gewinn in Sachen Freundlichkeit und Wärme.

Den umgekehrten Effekt erhält man bei einem beleuchteten Spiegel von Spiegelid beispielsweise: Hier wird das Licht vom Spiegelrand aus in den Raum versendet; dennoch trägt der Spiegel selbst ein guten Teil der Lichtstreuung bei.

Weite und Höhe vermitteln Spiegel, die gegenüber einer Tür oder an der Stirnseite eines schlauchförmigen Raumes angebracht sind. Spiegel sind wahre Illusionskünstler, deren Reflektionen einen Raum optisch quasi doppelt so groß zaubern.

In Reih und Glied: Zierde für kahle Wände

Vintage Look dank Spiegel

Spiegel können eine erfrischende und praktische Abwechslung sein.

Ein Spiegel kommt selten allein. Je mehr Spiegel desto umwerfender der Effekt. Verschiedene Bilderrahmen hängen schon lang quer durcheinander oder in Reih und Glied geordnet an der Wand. Spiegel stehen ihnen dabei nichts nach.

Runde Spiegel mit matten und glänzenden Oberflächen erinnern an die klassischen Wandteller und verleihen so einen Hauch von Vintage in den eigenen vier Wänden.

Stilvoll und leicht wirken Spiegel, die eine Bilderwand ersetzen. Zusätzlich reflektieren sie Licht. So können elegant Akzente gesetzt werden.

Größen und Formen kombinieren sorgt für Überraschungsmomente und verleiht Wohnräumen das gewisse Extra. Flohmarktspiegel, Antiquitäten und Spiegel aus dem Fachhandel hängen hier nebeneinander und untereinander und weiten den Raum optisch.

Edle Reflektionen: Außergewöhnliche Spiegel für den Wohnraum

Spiegel reflektieren die eigene Persönlichkeit und prägen das Erscheinungsbild. Nie falsch beraten ist man mit einem rechteckigen Rahmen mit oder ohne Rahmen, der die Blicke in jedem Raum lenken kann.

Moderne Einrichtungsgegenstände und rahmenlose Spiegel gehören schlicht und einfach zusammen. Kühles Understatement trifft so auf Leichtigkeit und Glanz. Klare Linien treffen auf geometrische Formen von Rechteck bis hin zum Kreis. Individuell wirken auch Spiegel mit verzerrender Wirkung.

Reichverzierte, breite Rahmen in Gold und Bronze verleihen einen Hauch von majestätischem Glanz. Sie kontrastieren entweder schliche Möbel und Wandfarben oder heben den pompösen Gesamteindruck auf eine völlig neue Stufe.

Möbel im Landhausstil oder im romantischen Shabby Chic werden durch Spiegel mit Holzrahmen oder Fensteroptik ergänzt. Je matter das Glas und je abgesplitterter der Lack des Rahmens desto mehr Charme versprüht der Spiegel.