Wer kennt das Dilemma nicht: Man würde ja die Party so gerne nach draußen verlegen – aber was, wenn das Wetter nicht hält? Doch das Kopfzerbrechen müsste nicht sein: Als wetterfeste Alternative für ein gelungenes Sommerfest bietet sich ein stabiles Partyzelt an.

Du bist noch nicht sicher, ob das Partyzelt die geeignete Lösung für dich ist? In diesem Beitrag erfährst du, welche Vor- und Nachteile ein Partyzelt mit sich bringt.

Warum sich Feiern im Zelt lohnt

Wenn du die Party ins Zelt verlegst, ist dein Event garantiert wetterfest: Deine Gäste sind vor Regen, Wind und starker Sonneneinstrahlung geschützt. Weitere Vorteile eines Partyzelts sind:

Mehr Platz im Partyzelt

Nicht nur eine schöne Dekoration, auch mehr Platz und große Flexibilität erwartet dich und die Gäste.

Flexibilität

Du kannst kurzfristig Raum für viele Gäste schaffen – nach der Feier baust du das Zelt einfach wieder ab. Kleinere Zelte bzw. Faltzelte kannst du auch spontan aufbauen, falls es zu regnen anfängt.

Weniger Reinigungsaufwand

Im Vergleich zur Feier in deinen eigenen vier Wänden hast du weniger Aufwand mit der Reinigung.

Mehr Platz

Das Partyzelt gibt es in vielen verschiedenen Größen. Du kannst also eine sehr große Anzahl an Gästen empfangen.

Günstige Alternative

Würdest du für deine Gäste einen Raum mieten, dann käme das um einiges teurer. Ein Partyzelt ist hier die kostengünstigere Alternative.

Nachteile eines Partyzelts

Bevor du deine Party ins Zelt verlegst, sollten dir aber auch einige Nachteile bewusst sein. Erstens benötigst du eine ausreichend große Fläche zum Aufstellen. Zweitens wird das darunter liegende Gras stark beansprucht. Wenn der englische Rasen im Garten dein größter Stolz ist, dann solltest du von der Zeltfeier dort absehen. Außerdem solltest du bedenken, dass ein Partyzelt für starke Sturmböen nicht geeignet ist. In diesem Fall gilt: Besser im Haus feiern!

Partyzelt mieten oder kaufen?

Der entscheidende Faktor ist hier, wie oft du das Partyzelt voraussichtlich benutzen wirst: Wer nur alle paar Jahre eine Party im Zelt plant, sollte eher eines mieten. Wenn du es allerdings zwei bis drei Mal pro Jahr brauchst, dann rentiert sich der Kauf eines Partyzelts. Außerdem spielen Kaufpreis und Größe eine Rolle: Einen kleinen günstigen Pavillon wird man eher kaufen als ein riesiges Festzelt.

Das Gartenfest kann kommen

Für Outdoor-Freunde, die gerne wetterfest im Freien feiern, ist ein Partyzelt also die ideale Lösung. Du solltest jedoch ausreichend Platz im Garten zur Verfügung haben und in Kauf nehmen, dass der Rasen nach dem Fest ein bisschen Erholung braucht. Organisiere zusätzlich zum Zelt noch ein paar leckere Snacks und Getränke, gute Musik und sorge für hübsche Dekodann steht deiner legendären Gartenfete nichts mehr im Wege!